ICH MEINE HALLO

Zalando-Werbung – echte Männer

Neuer Zalando Werbespot

Ich stehe ja auf gute Werbespots und beim Fernsehen zappt man schon mal so durch die einzelnen Kanäle.

Auf Sixx reden torschlusspanische New Yorkerinnen über ihre Probleme.

Auf DMAX futtern sich dicke Amerikaner unter dem Gejohle dicker Amerikaner noch dicker.

Auf RTL II f…en zwei wildfremde Menschen im Vorabendprogramm, was sich dann „Reality-Doku“ schimpft. Qualitätsoffensive adé!

Auf ProSieben verhaspelt sich Ayman Abdalla wieder einmal beim Vorlesen der Gewinne in seiner Show „Galileo“, obwohl er mit den Augen förmlich an seinen Moderationskarten klebt.

Im Zweiten trennen sich gerade die Protagonisten des aktuellen Rosamunde Pilcher-Schinkens und finden fünf Minuten später wieder zusammen. Und die RTL-Nachrichten verkünden übrigens gerade, dass im Pazifik ein Hai gewendet hat.

Ihr seht: Das Interessanteste am Fernsehen ist doch eigentlich die Werbung, oder? Und da hat mir letzte Woche eine Werbung besonders gut gefallen – die von Zalando!

Was gefällt mir an dem Spot?

Da hat Zalando voll ins Schwarze getroffen, wie ich finde! Aber was macht diesen Spot aus?

Der Spot ist kurz.

22 Sekunden – das entspricht in etwa der Aufmerksamkeitsspanne der heutigen Jugend.

Die Location ist angenehm.

Es handelt sich hier anscheinend um einen englischen Pub – mal eine willkommene Abwechslung zu sterilen Zahnlaboren (Zahnbürstenwerbungen), blinkenden Fantasiewelten (Online-Multiplayer-Spiele) oder asozialen Bälgern im Eigenheim (Fruchtsaft, Joghurt, Schokoladensnack- und Frikadellenwerbungen).

Den Spot drehte die bekannte Agentur Jung von Matt in Berlin. Fragt sich nur, in welcher Bar… Oder handelt es sich hier um eine Kulisse?

Niemand redet wirklich.

Man kann sich gut in die beiden Typen hineinversetzen. Sie sitzen nach einem anstrengenden Arbeitstag zusammen und trinken ein Bierchen. Ohne Frauen – ohne Geschrei. Einfach so. Und sie verstehen sich trotzdem. Echte Männer eben.

Was meinen Andere zum Spot?

Ist mir eigentlich schnuppe, aber ich habe mich trotzdem mal im Netz umgeschaut. Viele schreiben von grunzenden, grummelnden, Zalando selbst vom brummenden Männern. Was da jetzt richtig ist…

Vereinzelt habe ich gelesen, dass es wohl um Männermode auf zalando.de gehen soll… 😉

Wie jetzt, ich dachte, Zalando wäre so ein Frauending?! Damenschuhe, Damenmode, Bademode, Sportswear, Schrei vor Glück?

Ist es ja auch noch. Aber warum sollte man Männer denn ausschließen? Es gab ja schon den (übrigens auch sehr coolen) Spot mit Sportbekleidung für Männer. Und jetzt zieht Zalando eben mit Sachen wie Sneakers, Männerhemden, Stoffhosen, Gürteln, etc. nach.

Oh, übrigens: Da gibt’s geile Outdoorschuhe, Outdoorjacken, Rucksäcke… ahhhhh! (Typisch Erst-Besteller…)

Mir ist aber aufgefallen, dass fast niemand den Spot ausdrücklich positiv kommentiert.

Warum nicht? Kommt da vielleicht wieder der typisch deutsche Neid durch? „Ts, die von Zalando, die können sich’s ja leisten. Die verdienen so viel Kohle, da drücke ich nicht auf Like…“

Wie dem auch sei, mir gefällt der Werbespot „Echte Männer“ von Zalando jedenfalls sehr gut.

Hey, wer übrigens rausbekommt, was für einen Dialekt die Beiden sprechen: Meldet euch bei mir! 😉

1 Kommentar

  1. Finde die Werbung von denen eigentlich immer recht amüsant. Da können sich andere Unternehmen doch eine Scheibe von Abschneiden.

Schreibe einen Kommentar